Skip to main content

Mittelspannungs-
Anlagen für den Tunnelbau

Von der Beleuchtung bis zur Belüftung: die elektrische Versorgung von Tunnelanlagen stellt besondere Anforderungen an Form, Funktion und Design.
Wir haben passende Lösungen für Ihr Tunnelbauprojekt sowie Referenzen, die unsere Expertise unterstreichen.

MS-Anlagen für die elektrische Versorgung von Tunnelanlagen

Tunnel-Trafostationen: Sicher, langlebig, flexibel, automatisiert

Wichtige Anforderungen an MS-Anlagen beim Tunnelbau sind unter anderem:

  • SF6-frei
  • kompakt
  • im Brandfall sicher und geschützt
  • Verwendung von zuverlässigem Isoliermaterial
  • kostengünstige Automatisierungs-Möglichkeiten
  • rascher und flexibler Austausch im Störfall

Wir gehen auf Ihre Spezifikationen ein und bieten Ihnen die passenden Lösungen für Ihre speziellen Anforderungen.

In einzelnen Regionen / Kantonen gibt es grundsätzlich unterschiedliche Spezifikationen für den Bau sowie die Inbetriebnahme von kompakten Trafostationen in Tunnel-Anlagen.

Folgende Themen und Fragestellungen findet man jedoch auf den meisten Spezifikations-Checklisten.

Kompaktheit

  • ist der Platz eingeschränkt oder lässt sich bei Sanierungen mit einer kompakteren MS-Anlage Platz zu Gunsten anderer Systeme gewinnen, so ist die Kompaktheit entscheidend.
  • wird der Einsatz von SF6-Anlagen vom Betreiber zugelassen, ist diese ohne Zweifel die günstigste Lösung (der Investition), sonst kommen kompakte SF6-freie Anlagen in Frage.
  • ist genügend Platz vorhanden, so können nach wie vor auch luftisolierte Anlagen eingesetzt werden – mit Nachteilen der Verschmutzung oder Korrosion des Primärteils über die Jahre.

Brandsicherheit

  • ein Brand im Tunnel ist bekanntlich nicht auszuschliessen, sei es in der Tunnelröhre selbst oder in einem der Anlagenräume.
  • elektrische Isoliermaterialien müssen daher besonders gut beachtet werden. Wie verhält sich die Feststoffisolation von Komponenten im Brandfall, wie die von Flüssigkeiten in Transformatoren und Anlagen? Was geschieht im Brandfall mit Gas, das aus SF6-Anlagen austritt?

Wassereinbruch, Feuchtigkeit

  • soll die Anlage trotz Flutung noch in Betrieb bleiben, empfehlen sich Anlagetypen, deren gesamter Primärteil in IP67 gekapselt ist, wie bei der ECOS-C.
  • soll die Isolationsfestigkeit auch bei hoher Luftfeuchtigkeit nicht gemindert werden, etwas heikler bei luftisolierten Anlagen, es sei denn, bei der Auslegung der Spannungsfestigkeit wird diesem Umstand Rechnung getragen.

Rascher Service oder Austausch im Störfall

  • am besten gelöst mit lokalen Lieferanten, die auch noch in der Schweiz bauen oder entsprechende Anlagentypen «auf Lager» halten.
  • am besten gelöst mit fabrikfertigen Kompaktanlagen – die defekte Anlage ist rasch ausgebaut und die baugleiche genauso schnell neu eingebaut –bereits im Werk geprüft.
  • mit entsprechendem Montageservice und Kompetenz in Schutz & Steuerung aus einer Hand ist ein Idealzustand erreicht, der bei der Wahl des Lieferanten berücksichtigt werden sollte.

Wir bieten Ihnen die passenden Lösungen für jede Anforderung.

Kontakt

Markus Keusch
Projektleiter Grossprojekte/Tunnelbau
Email
+41 79 681 63 64

Downloads

ECOS-C im Tunnel A5, Biel